AUS DEM UNTERNEHMEN

31.01.2017

Badisch gut!

In Sachen Reinheit und Spitzenqualität spielt Textilservice Indlekofer konstant in der ersten Liga. Seit mehr als 60 Jahren macht sich das Familienunternehmen in der Region und für die Region stark.

In Bonndorf im Schwarzwald wird nun schon in zweiter Generation von Jürgen und Susanne Mutter nicht nur die Wäsche des SCs zuverlässig und tiefensauber gereinigt, sondern auch die Tisch-, Bett- und Frottierwäsche aus rund 300 Hotellerie- und Gastronomiebetrieben in einem Umkreis von 200 km bis in die Schweiz hinein. „Wir sind stolz darauf, unsere Kunden jederzeit zuverlässig und flexibel mit reiner Wäsche versorgen zu können. Das gehört genauso zu unseren hohen Qualitätsansprüchen wie das Einhalten höchster Hygiene- und Umweltverträglichkeitsstandards.", sagt Susanne Mutter. 

Diese Herausforderung bewältigt das südbadische Unternehmen, indem es jüngst in neue High-Tech-Maschinen und eine Erweiterung der Produktionsfläche investiert hat. Jetzt können bis zu 30 Tonnen Wäsche pro Tag gereinigt und geglättet werden. Durch die digitale Vernetzung der Maschinen und die Kennzeichnung der Wäschestücke mit Barcodes werden die Kundendaten automatisch mit den Waschprogrammen synchronisiert und entsprechend verarbeitet. Sohn Thomas ist mit ins Unternehmen eingestiegen und kümmert sich um die technische Leitung des Betriebes. Seine Mitarbeit hat die Eltern darin bestätigt, die große Investition in die Zukunft zu wagen. „Unsere neue Technik ist hochkomplex", lächelt er stolz, „aufs Modernste ausgelegt und speziell auf die Anforderungen der Hotellerie und Gastronomie abgestimmt." 

Die hochwertigen Maschinen allein können eine solche Meisterleistung allerdings nicht garantieren, es sind die nahezu 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Familienunternehmens, die mit ihrer Einsatzfreude und Flexibilität die hohen Qualitätsstandards des Unternehmens sichern. Dabei ist es eine Selbstverständlichkeit für Familie Mutter, ausschließlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer Festanstellung zu beschäftigen. Textilservice Indlekofer bietet sogar betriebsinterne Deutschkurse für ihre ausländischen Mitarbeiter an. 

Tochter Janine ist seit zwei Jahren im administrativen Bereich des Unternehmens tätig und kümmert sich mit viel Engagement um die Wünsche und Belange der zahlreichen Kunden. Ist die Wäsche erst einmal gewaschen, gehört es zum Service des Unternehmens sie termingerecht an ihren Bestimmungsort zu bringen. Dazu hat die Firma einen Fuhrpark von 11 LKW. Drei Anhänger können bei Bedarf zur Erweiterung der Ladekapazitäten eingesetzt werden, wenn es gilt, größere Mengen auszufahren. 

Seit 1952 ist der Betrieb mit Bonndorf eng verwachsen und durch die Erweiterung wurde die Verbundenheit zur Region noch einmal bestätigt. „Einmal badisch, immer badisch", ist nicht einfach nur eine Floskel bei den Mutters, sondern gehört zum Selbstverständnis der bodenständigen Unternehmer. „Wir lieben unsere Heimat im Schwarzwald und schützen sie auch!", macht Jürgen Mutter deutlich. Daher verfügt der Betrieb über verschiedene Wärmerückgewinnungsanlagen und eine Abluftwärmepumpe sowie eine interne Abwasseraufbereitungsanlage. Außerdem pflegt das Unternehmen einen bewussten und sparsamen Umgang mit Waschmitteln und wendet ein Niedrigtemperaturverfahren an, das nicht nur Energieressourcen schont, sondern auch die Wäsche. Den Einsatz für Umweltschutz hat sogar das Land Baden-Württemberg mit einer Auszeichnung des Unternehmens für seine Energieeffizienz gewürdigt. 

Alles in Allem: Perfekte Reinheit aus dem Schwarzwald vom Textilservice Indlekofer!

Veröffentlichung im Business Newsletter des SC Freiburg vom 27. Januar 2017

NAchrichtenarchiv